Umnutzung | Kasernenareal

Gesamtplanung Speicherstadt-Nord

 

Umnutzung und Sanierung der ehemaligen Winterbourne Kaserne
Städtebauliche Weiterentwicklung

Die Anlage des ehem. Amtes für Heeresversorgung ist bedeutend für die Geschichte des Militärs in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die weitgehend in ihrer ursprünglichen Gestalt erhaltene Anlage war die zentrale Stelle zur Lagerung, Verarbeitung und Verteilung von Nahrung und Viehfutter für die Garnison Münster und ihrer benachbarten Orte.
Während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfüllte sie die gleiche Funktion für die britische Besatzungsmacht. 

Den Kern der Gesamtanlage bilden zwei Silospeicher, 7 Bodenspeicher und ein Bäckereigebäude. 

Alle Bauten sind in Stahlbeton- Skelettkonstruktion errichtet worden. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen ist eine sehr vielfältige Nutzung der Gebäude erreicht worden:

Gebäude 1 An den Speichern 5
TON Objekteinrichtung . Studienseminare Münster

Gebäude 2 An den Speichern 7
LWL-Archäologie für Westfalen . LWL-IT

Gebäude 3 An den Speichern 9
Information und Technik NRW (IT-NRW)

Gebäude 4 An den Speichern 11
Landesarchiv NRW . Staatsarchiv Münster

Gebäude 5 An den Speichern 13
Landesarchiv NRW . Staatsarchiv Münster

Gebäude 6 An den Speichern 14
Stadt Münster . Amt für Kinder, Jugendliche und Familien

Gebäude 7 An den Speichern 12
LWL-Archäologie für Westfalen

Gebäude 8 An den Speichern 8
buch.de Internetstores AG . Stadt Münster Stadtarchiv

Gebäude 9 An den Speichern 6
WLV . Innovent Consult . Ardey verlag . Westfalenspiegel . E-Projekt . EPAL e. V. . Karolus Konzept . TON

Gebäude 9a
Technikzentrale

Gebäude 10 An den Speichern 10
bröker Catering & Event . Studieninstitut Westfalen-Lippe
 

Die Anlage steht unter Denkmalschutz.
Deutscher Fassadenpreis 2001

 

Bauherr:
WLV GmbH

Leistungsphasen:
1-9

Planungs- und Bauzeit:
2000 - 2013